DIY · DIY & Food · Rezepte

Süße Haselnüsse als Silvester-Mitbringsel (inkl. 2 kleine DIYs)

Nach den Feiertagen ist vor den Feiertagen, oder?

Ich hoffe, ich hattet wunderschöne Weihnachten und habt diese besondere Zeit mit Euren Liebsten genossen?! Ich persönlich liebe Weihnachten und sauge diese intensiven Familienfeiertage regelrecht wie ein Schwamm auf. Nun sitze ich beseelt und kugelrund gefuttert auf der Couch und denke über die letzten Wochen, Monate… ach na gut, ich gestehe… das vergangene Jahr nach.

Traditionell poste ich ja zwischen den Feiertagen einen Jahresrückblick, gespickt mit sentimental-weisen Worten und wohl dosierten, aber dafür unrealistischen Vorsätzen für das kommende Jahr. 😉 Hm, dieses Jahr mach ich das einfach mal nicht. Stattdessen ist mir aufgefallen, dass ich in diesem Jahr nur einen einzigen Food-Beitrag (hier geht’s zum Kichererbsen-Snack) gepostet habe. Das ändere ich jetzt, denn ich habe ein ganz tolles Rezept für ein super Geschenk-aus-der-Küche-Mitbringsel gefunden, das ich bereits als kleine Weihnachtsgeschenke unter die Leute gebracht habe. Euch zeige ich es in einer Silvester-tauglichen Version, inkl. Verpackungs-DIY-Idee.

Ach so, ihr wollt sicher wissen, was das denn nun für ein Mitbringsel ist, oder? Es geht um hammerleckere süße Haselnüsse.

1 (25)

Was Ihr für etwa vier marmeladengroße Gläser braucht, sind:

  • 400 g Haselnüsse
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Instant-Cappuccinopulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 150 ml Wasser

Und so einfach ist die Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 ° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Haselnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und in der Ofenmitte ca. 10 Minuten rösten. Zwischendurch mit einem Holzlöffel wenden.
  2. Die Haselnüsse mithilfe des Backpapiers auf ein Geschirrtuch geben, kurz abkühlen lassen und anschließend das Tuch um die Nüsse wickeln und die Haut der Haselnüsse gründlich abrubbeln.
  3. Nun Puderzucker, Cappuccinopulver und Zimt miteinander vermischen. Die Mischung zusammen mit 150 ml Wasser in einer Pfanne erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  4. Jetzt die Haselnüsse hinzugeben und so lange rühren, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Die Nüsse auf ein Backpapier schütten und – ähnlich wie bei gebrannten Mandeln – auseinanderzupfen und trocknen lassen. Fertig.

Damit Euer nussiges Silvester-Mitbringsel ordentlich was her macht, zeige ich Euch noch eine stylische Verpackungsidee mit geheimer Neujahrs-Botschaft.

1 (28)

Was Ihr dafür baucht:

  • sauberes Marmeladenglas
  • Lackstift in Weiß
  • Teelichthalter
  • Teelicht
  • Sprühfarbe in Schwarz (alternativ Acrylfarbe plus Pinsel)
  • Masking Tape in Gold
  • Heißklebepistole
  • runder Stanzer (idealerweise mit 3,8 cm Durchmesser –> perfekter Durchmesser für eine Teelichtbotschaft)
  • Neujahrsgrüße auf Papier (entweder ausgedruckt oder selbstgeschrieben)
  • Nadel

Und so gehst:

  1. Mit dem Lackstift kleine, einfache Schneeflocken oder ähnliches auf das Glas malen und trocknen lassen.
  2. Teelichthalter mithilfe des Heißklebers am Deckel des Glases befestigen, trocknen lassen und alles anschließend schwarz ansprühen oder anpinseln.
  3. Das Teelicht-Gehäuse mit Masking Tape pimpen.
  4. Neujahrsgrüße aufschreiben oder ausdrucken und dann mithilfe des Stanzers ausstanzen.
  5. Docht aus dem Teelicht herausziehen. Mithilfe der Nadel mittig ein Loch in die ausgestanzte Botschaft stechen und anschließend auf den Docht ziehen und diesen wieder in das Teelicht schieben. Wenn das Wachs beim Brennen flüssig wird, wird der kleine Gruß sichtbar. 😉
  6. Nun das Glas mit Nüssen füllen, Teelicht in den Teelichthalter setzen, das Glas mit dem Teelicht-Deckel verschließen und nach Geschmack mit Bändern, Etikett oder kleinen Kugeln verschönern. Fertig.

    1 (22)

Und weil ich gerade so in Ausstanz-Fahrt war, habe ich noch ein weiteres kleines DIY für Euch. Wie wäre es mit Neujahrswünschen als Rubbellose, die ebenfalls am Haselnussglas befestigt werden können?

2 (5)

Dafür benötigt Ihr Folgendes:

  • Dickeres weißes Papier (ich habe eine Verpackung recycelt)
  • Masking Tape
  • Klebeband
  • Nagellack (kein Gel-Lack, das funktioniert nicht so gut)

Und so geht’s:

  1. Wünsche auf das dickere Papier schreiben (oder als Ausdruck aufkleben).
  2. Mit Klebeband überkleben und mit dunklem Nagellack übermalen. Gut trocknen lassen.
  3. Die Rückseite mit Masking Tape abkleben.
  4. Die Lose ausstanzen. Fertig.

    2 (5)

Das war jetzt aber wirklich alles, was ich Euch heute zeigen wollte. 🙂 Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken/-kochen bzw. Nachmachen.

Sooo, weil noch die Weihnachtsstimmung in mir nachklingt und der Jahreswechsel so kurz bevorsteht, werde ich zum Abschluss doch noch ein bisschen sentimental:

An dieser Stelle einmal ein dickes Dankeschön, dass Ihr mir hier auf dem Blog folgt, meine Beiträge lest, mir schreibt und Euch mit mir über meine kleinen DIYs freut. Das motiviert mich immer sehr und macht mir unglaublich viel Freude. Danke dafür!

Ich wünsche Euch eine fröhliche Silvesterfeier. Kommt gut, glücklich und gesund in das neue Jahr. Wenn Ihr mögt, lesen wir uns 2019 wieder.

Liebe Grüße

Eure Regina

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s