DIY · DIY & Food

Keep rollin‘ your treasures – 2 DIYs aus Holzboxen für’s Kinderzimmer

* enthält Werbung *

 

Moinmoin und ein gefühltes Aloha,

der aufmerksame Leser erinnert sich vielleicht an meine Lobeshymne über das gute Wetter im letzten Beitrag. Und was soll ich sagen, das prächtige Sommerwetter hält weiter an! Nach dem ewigen Winter erfreuen wir uns hier an der Ostsee an dem hoffentlich ewigen Sommer. Das soll jetzt wirklich kein erneuter tolles-Wetter-und-das-Leben-ist-soooo-schön-Post werden. Ich wollte einfach nur mal angeben und eine Überleitung dafür schaffen, dass der Mai nicht nur wettertechnisch denkwürdig hoch 10 war. Denn, während sich die halbe – an der Royal Family interessierte – westliche Welt an der Live-Vermählung von Prinz Harry und seiner Meghan erfreute, hüpfte ich ebenfalls im Kreis, allerdings aus weniger königlichen, aber für mich weitaus realeren Gründen. Ich habe nämlich ein Paket bekommen. (Und alle so: Aha…) Ein Paket mit tollen Dingen, die ich nach meinem Gusto gestalten durfte. (Und alle so: Aha.) Ein Paket von Rico Design. (Und alle so: Aha!)

Wollt Ihr wissen, was drin war? Wollt Ihr? Wollt Ihr? Oooook, bitte!

IMG_20180512_172506_387

Eins vielleicht vorweg: Auch, wenn das hier nach Werbung riecht, möchte ich betonen, dass ich nicht verpflichtet war, diesen Beitrag zu verfassen. Ich finde allerdings, dass mir ganz coole DIYs gelungen sind, die ich unbedingt mit Euch allen teilen möchte. Freiwillig.

Wie Ihr sehen könnt, habe ich 2 Holzboxen-Sets und außerdem Motivpapier und Tapes, einmal aus der Plants- und einmal aus der Flowers-Serie, beides aus der Themenwelt HYGGE von Rico Design zugeschickt bekommen. Die Holzboxen sind eigentlich kleine Holzregale, die an die Wand angebracht werden.

Was ich damit oder daraus gewerkelt habe, zeige ich Euch jetzt:

Aus den quadratischen Boxen habe ich einen Spielzeug-Zug zum Ziehen gebastelt und aus den sechseckigen Boxen sind zwei „Schatzkästchen“ geworden. Die Umsetzung war wirklich leicht und meine Kinder sind von den Ergebnissen mehr als begeistert. Was sagt Ihr? Gut oder gut? Dann geht es jetzt ans Eingemachte.

Das braucht Ihr zum Nachmachen des Spielzeug-Zugs:

20180519_105453

  • quadratische Holzboxen in unterschiedlichen Größen
  • Motivpapier und Tape zum Gestalten
  • Seil (ca. 1,5m)
  • 8 Holzräder
  • 8 Nägel (in hübsch ;-))
  • 8 flache Hölzchen für die Befestigung der Räder

Außerdem an Werkzeug:

  • Bleistift, Lineal, Schere, Klebestift (entfällt alles, wenn Ihr die Boxen anders als mit Motivpapier etc. gestaltet und sie z.B. lieber anmalt oder ansprüht)
  • Schraubendreher (Kreuzschlitz)
  • Holzbohrer 2,5mm
  • Kreppband
  • Handsäge
  • Hammer

Und so geht’s:

  1. Ich habe zunächst die Wandhalterung auf den Rückseiten der Boxen entfernt. Anschließend ging es ans Aufhübschen der Boxen. Ich habe mich für das Motivpaier und das Tape aus der Plants-Serie entschieden und die Boxen in Weiß- und Grüntönen gestaltet.
  2. Nach dem Dekorieren der Boxen, habe ich für die Wagenräder kleine Achsen gebastelt. Dazu habe ich eine (zugegeben etwas in die Jahre gekommene…) Holzleiste, die ich in unserem Holzfundus gefunden habe, in 8 kleine Stücke gesägt und jeweils an einem Ende vorgebohrt und anschließend die Räder mit einem Nagel befestigt. Achtet beim Reinhämmern darauf, dass der Nagel nicht zu tief sitzt, damit sich die Räder immer noch drehen können.
  3. Legt die fertigen Wagenräder nun auf den Holzboxen zurecht. Kleiner Tipp: Platziert die Räder so, dass sie die kleinen Löcher der herausgeschraubten Wandhalterungen der Boxen verdecken. Klebt die Räder bzw. die Achsen mit dem Holzleim fest und lasst das Ganze gut trocknen.
  4. Nach dem Trocknen habe ich in beide Boxen Löcher für die Seile gebohrt. Je zwei Löcher pro Box, um sie miteinander zu verbinden und an die größere Box ein einzelnes Loch für das Seil zum Ziehen. Damit das Holz der Boxen beim Bohren nicht splittert, habe ich auf die Innenseite der vorgesehenen Löcher einen Kreppband-Streifen geklebt. Kleiner Tipp: Umklebt die Seilenden mit Klebeband oder schönem Tape. Das sieht nicht nur netter aus, es verhindert auch, dass sich das Seil „auflöst“. 20180519_184551

Schon ist der kleine Spielzeug-Zug fertig und kann mit allerlei Spielkram, Büchern, Kuscheltieren oder… beladen werden.

20180519_184141

 

Das war also der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich. Und keine Panik auf der Titanic, ich halte mich sehr kurz, versprochen.

3 (3)

Um die Schatzkästchen nachzubasteln, benötigt Ihr Folgendes:

  • Holzboxen (mir gefällt die sechseckige Form meiner Boxen sehr gut)
  • Motivpapier und Tape zum Gestalten
  • Sperrholzplatte (z.B. 4mm; schaut mal bei den Holzresten im Baumarkt)
  • kleine Möbelscharniere (je 2 Scharniere pro Box) mit jeweils 4 Mini-Schrauben

Außerdem noch an Werkzeug:

  • Bleistift, Lineal, Schere und Klebestift
  • Säge
  • evtl. Schleifpapier
  • Schraubendreher (Kreuzschlitz)

Und so geht’s:

  1. Zunächst muss der Umriss der Holzbox auf die Sperrholzplatte übertragen und anschließend ausgesägt werden. Überstehende Splitter mit dem Schleifpapier entfernen.
  2. Nun den Deckel und die Box nach Belieben gestalten (ich habe mich dieses Mal bei dem Motivpapier und bei dem Tape für die Flowers-Serie entschieden) und mithilfe der Scharniere miteinander befestigen. Fertig.

    Weil die Boxen in Sophias Zimmer stehen sollten, wollte sie ihnen selbst den letzten Schliff geben. Beim gemeinsamen Durchblättern der Motivpapiere, gefiel ihr neben den floralen und rosa-und goldfarbenen Papieren besonders das Motivpapier zum Ausmalen sehr gut. Was lag da also näher? 😉

    Nun wollt Ihr sicherlich wissen, was kleine Mädchen in ihren Schatzkästchen verstecken, oder? Ok, Ihr dürft luschern, aber nur in ein Kästchen und nur ganz, ganz kurz. 😉 2 (4)

 

Das waren sie also, meine beiden DIYs mit den Holzboxen von Rico Design. Wie gefallen Euch die Ideen? Hättet Ihr sie auch zweckentfremdet umgestaltet oder lieber an die Wand gehängt?

Ich wünsche Euch mit diesem Beitrag einen tollen Start in den Juni. Habt eine schöne Woche und bis ganz bald wieder.

Eure Regina

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s