DIY · DIY & Food

Liebe DIY-Kartengrüße

Hallo und moin und uiuiui,

der letzte DIY-Beitrag ist wirklich lange her! Meine DIY-Motivation hatte sich doch tatsächlich nach Weihnachten in die Winterpause verabschiedet und lag bis vor Kurzem im komatösen Kreativ-Tiefschlaf. Aber nun ist sie bzw. bin ich wieder wach und starte gleich mit einer frischen Idee für den Valentinstag.

Feiert Ihr eigentlich den Tag der Verliebten? Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass der Valentinstag seit je her einem meiner Brüder gehört, der an diesem Tag zufällig Geburtstag hat, daher wird bei uns alles andere übergangen. Nichtsdestotrotz finde ich den Gedanken, abseits des plüschigen, rote-Herzen-überall-Valentinstagskommerz, sehr schön. Ein Datum, das dazu einlädt, bewusst kurz inne zu halten und vielleicht sogar in besonderer Weise an den liebsten Herzensmenschen zu denken. Sei es durch Blumen oder (was mir mehr zusagt) durch liebe Worte auf einer… und jetzt Achtung, das ist die Überleitung des Jahrhunderts… selbst gestalteten Karte. BÄÄÄM. GeDIYt.

DSC_0189Seid Ihr Karten- oder sogar Briefeschreiber? Ich bin ein Riesenfan von analoger Post. Ich schreibe selber gerne Karten und noch mehr freue ich mich über selbstgeschriebene Zeilen. Daher dachte ich, dass es an der Zeit wäre, etwas Werbung für diese vom Aussterben bedrohte Kunst zu machen. Getreu dem Motto „Schreib doch mal wieder“, zeige ich Euch nicht nur, wie Ihr selber ganz unkompliziert eine schöne Karte gestalten könnt, sondern auch, was das blöde braune Papierding in der Mitte Eurer Geschenkpapierrollen damit zu tun hat. Quasi ein Müll- und Geldspartipp in einem. Genial, oder?! 😉

DSC_0192Das braucht Ihr:

  • Craftpapier ODER das braune Innenleben von Geschenkpapierrollen
  • weißes Papier
  • Masking/Washi Tape in unterschiedlichen Farben
  • Floristendraht
  • Schere
  • Zange
  • Klebestift
  • Sekundenkleber
  • weiße Bastelfarbe oder weißer Nagellack
  • Nudelholz
  • Bügeleisen und dünnes Baumwolltuch (nicht im Bild)

Und so geht’s:

  1. Holt Euch zunächst das braune, wabbelige Innenleben einer Geschenkpapierrolle und breitet es – ohne es großartig zu knicken – aus, um es anschließend zuerst mit dem dünnen Baumwolltuch (o.ä.) zu bedecken und dann bei geringer Hitze glatt zu bügeln.
  2. Schneidet nun aus dem so entstandenen Craftpaper ein Post- oder Klappkarten-großes Stück aus. Aus dem weißen Papier schneidet Ihr ein etwas kleineres Stück aus und klebt es mithilfe des Klebestiftes in Eure Klappkarte (siehe Foto). Der Kartenrohling ist nun fertig. DSC_0185
  3. Jetzt geht’s ans Gestalten der Karte: Beklebt die Vorderseite der Karte mit unterschiedlichen Masking/Washi Tape-Streifen. DSC_0188
  4. Überlegt Euch nun ein Motiv, dass Ihr aus dem Draht biegen wollt. Ich habe mich ganz klassisch für ein Herz und für den Schriftzug „love“ entscheiden. Bevor Ihr das Motiv zurecht biegt, rollt den Draht vorher mit dem Nudelholz glatt. Dann verschwinden die gröbsten Knickstellen. Biegt nun den Draht zum Herz etc. und rollt das fertige Motiv erneut mit dem Nudelholz glatt. DSC_0182
  5. Malt Euer Motiv jetzt mit der weißen Bastelfarbe an (ich habe die Farbe mit dem Finger aufgetragen, weil das bei dieser „dicken“ Farbe präziser war als mit dem Pinsel). Alternativ könnt Ihr auch Nagellack benutzen. Funktioniert genauso gut.
  6. Nach dem Trocknen der Farbe, könnt Ihr das Drahtmotiv mithilfe von Sekundenkleber auf Eure Karte kleben. Fertig!

Ob für den Valentinstag oder zu einer anderen Gelegenheit, jetzt gibt es keine Ausreden mehr, um sich vor dem Kartenschreiben zu drücken. Geschenkpapierinnenleben hat schließlich jeder im Haus, beste Voraussetzungen also. 😉

Vier weitere DIY-Ideen zum Valentinstag gibt es in meinem Post vom letzten Jahr (hier).

Diesen Beitrag und noch viele weitere tolle, informative und spannende Beiträge rund um das Leben mit Kind(ern), findet Ihr bei meinen lieben Bloggerkollegen von happybabyness.com. Schaut dort unbedingt mal vorbei. 🙂

Ich wünsche Euch eine schöne Woche und schicke Euch liebste DIY-Kartengrüße.

Eure Regina

4 Kommentare zu „Liebe DIY-Kartengrüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s