DIY · DIY & Food

DIY-Einhornkette für die kleine Frau von Welt

DSC_0015

Hallo und Moin aus dem sonnigen Norden,

ja, richtig gelesen. Sonnig. Die Sonne hält sich zur Abwechslung hier oben auf und kaschiert mit ihren warmen Strahlen meine Augenringe, die mir nach Sophias Einhornparty am Wochenende quasi als Mitgebsel übrig geblieben sind. Und nun, aufgepasst, diese Überleitung verdient meiner Meinung nach einen Preis, denn um die Mitgebsel von Sophias Feier soll es dieses Mal gehen. Großartig, oder? 😉

Mitgebsel (eins dieser merkwürdigen Wörter…) – wer kennt sie nicht aus der eigenen Kindheit: diese kleine geheimnisvolle Tüte, meist mit Naschi, Stiften, Aufklebern oder anderen Kleinigkeiten gefüllt, die man als Kind beim Verlassen des Kindergeburtstags zur Verabschiedung in die Hand gedrückt bekommen hat. Eine Art Wundertüte als Dankeschön dafür, dass man selbst die eigene kostbare Lebenszeit mit dem Geburtstagskind geteilt hat, an diesem einen Tag ganz selbstlos ein anderes Kind gefeiert und beschenkt hat. 🙂 Diese ehrliche Freude über das unerwartete kleine Geschenk, gepaart mit Spannung und der Frage: Was mag da wohl Besonderes drin sein? Mitgebsel sind und bleiben also eine nette Geste. So habe auch ich mir natürlich in der Vorbereitungszeit vor Sophias Party Gedanken gemacht, was Sophia ihren kleinen Partygästen als Kleinigkeit mit auf den Nachhauseweg geben soll. Etwas Süßes ist ein Muss, keine Frage, aber darüber hinaus? Nachdem ich durch Zufall in einem überaus lohnenswerten Discounter Einhornkekse entdeckt hatte, war klar, dass nun auch die Mitgebseltüte das Partymotto aufgreifen kann. Neben den Keksen sollte aber auch etwas Selbstgemachtes (Ihr kennt mich…) im Einhornstyle in die Tüte. Etwas, was eine längere Lebenserwartung als Aufkleber oder Kindertattoos hat. Tataaaa, über Umwege kam mir dann die Idee mit der Kette.

20170506_130226

Die Kette ist kinderleicht zu machen. Eine wichtige Voraussetzung für fast alle meine DIYs, denn viel Zeit zum Werkeln habe ich tagsüber nicht, es sei denn, ich beziehe meine Kinder mit ein. Perlen auffädeln oder Kekse ausstechen, zwei genial einfache aber effektive Beschäftigungsmöglichkeiten, die in diesem DIY sogar vereint sind. 😉

Das braucht Ihr:

  • Ofenhärtende Modelliermasse in weiß (z.B. Fimo)
  • Keksausstecher in Einhornform
  • Holzperlen natur (hier in der Größe 10 x 9 mm)
  • Mini-Holzperlen in anderen Farben
  • Buchstabenperlen
  • Elastikfaden
  • Mini-Schrauböse für Schmuck oder Silberdraht

Außerdem als hilfreiches „Werkzeug“:

  • Nudelholz/Teigroller
  • Schaschlikspieß
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Die Modelliermasse auf ca. 3 mm Dicke ausrollen und einen „Einhornkeks“ ausstechen.
  2. Vorsichtig die Schrauböse in das Einhorn drehen oder Silberdraht um ein Schaschlikspieß wickeln und als Schrauböse verwenden. Ich bevorzuge definitiv die DIY-Variante, weil die selbstgemachte Schrauböse biegsam und darüber hinaus sehr fein ist im Vergleich zur gekauften Variante. Beides ist für das Eindrehen in Modelliermasse von Vorteil.
  3. Die mit Schraubösen versehenen Einhornanhänger auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech laut Packung im Ofen aushärten lassen (meist ca. 30 Minuten bei max. 130 ° C). Fertig sind die Anhänger, die zuerst auf den Elastikfaden gefädelt werden müssen, bevor dieser dann nach Belieben mit Buchstabenperlen und Holzperlen zu einer Kette aufgefüllt werden kann. Die Enden gut verknoten. Fertig.

Ich bin wieder einmal ganz begeistert von dem Ergebnis (Ihr merkt, ich bin mehr als bescheiden…). Zumal die Herstellung so easypeasy war und Sophia mir wunderbar geholfen hat. So ist ein, meiner Meinung nach, schönes und persönliches Mitgebsel entstanden, an dem nicht nur Sophia, sondern auch ihre Freundinnen hoffentlich lange Freude haben werden. Wer der Einhornphase entwachsen ist, kann natürlich auch jedes andere Motiv als Anhänger aus der Modelliermasse formen. Der Phantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt.

Die Mitgebsel-Tüten bzw. ihr Inhalt kamen übrigens sehr gut an. Ich konnte es mir außerdem nicht verkneifen, kleine Einhorn-Buttons als Verschluss zu besorgen. Bin ich leicht perfektionistisch? Vielleicht. Ganz sicher… 🙂

DSC_0012

Einen Post zurück findet Ihr auch die Anleitung für Sophias Konfetti-T-Shirt, das sie hier auf dem Foto trägt. Als Aktion für ihren Geburtstag geplant und vorher getestet, kann ich nur sagen, dass es tatsächlich Kindergeburtstags-tauglich ist!

Gefallen Euch meine DIY-Ideen? Dann kommentiert fleißig, tragt Euch gerne in den E-Mail-Verteiler ein und verpasst so keinen Beitrag. Auch in den nächsten drei Beiträgen wird sich alles um das Thema Kindergeburtstag/Einhornparty drehen, DIY und Rezepte inklusive. Es bleibt also glitzerig. 😉

Ich wünsche Euch eine sonnige Restwoche.

Eure Regina

 

2 Kommentare zu „DIY-Einhornkette für die kleine Frau von Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s