DIY · DIY & Food

Liebe – wohin man auch schaut: 4 DIYs zum Valentinstag

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute vier einfache DIYs zum Thema Amore-Amore für Euch.

Warum? Na, weil bald Valentinstag ist! Waaas, den feiert Ihr nicht? Tja, was soll ich sagen – wir eigentlich auch nicht. Eigentlich. Denn dieser Tag „gehört“ normalerweise einem meiner Brüder, der an diesem Tag seinen Geburtstag feiert. Doch da er dieses Jahr aufgrund zahlreicher Uni-Klausuren nicht weiß, wohin mit seiner Feierlaune, fällt die große Party aus. Grund genug, um mich zumindest deko-oder geschenketechnisch auf den Tag der Liebenden einzulassen, der einer Überlieferung nach auf einen Bischof zurückgeht, der trotz kaiserlichen Verbots Liebespaare kirchlich getraut haben soll (für mehr Details genügt ein Klick im WWW – #hierkönnteihrewerbungstehen 🙂 ).

Hm, Liebespaare…da war doch etwas? Ach ja, ich bin ja nicht nur Mutter, sondern auch Ehefrau. Ein Teil eines Liebespaares also. Das sollte man (bzw. frau bzw. mutter) im Alltag nicht vergessen. Geschieht mir aber doch oft genug. Da jedoch meine Kinder, für die ich sonst sehr gerne kreativ bin, nicht vom Storch gebracht wurden und mein Mann maßgeblich an ihrer Entstehung mitgewirkt hat, verdient auch er einige DIYs, die ihm zeigen, dass ich seinen Part im Liebespaar nicht vergessen habe. Nun sieht er dank der vier kleinen Botschaften nur noch Liebe im Haus (weil er ja so dekoaffin ist, höhöhö).

 

#1 Message in a bottle…äh frame (hängt nun bei uns im Wohnzimmer)

Ihr braucht:

  • Bilderrahmen (Glas entfernen)
  • Stoff oder Transparentpapier für den Hintergrund
  • Buchstaben aus Holz (das alte Scrabble-Spiel durchsuchen oder hier kaufen)
  • guten Kleber (ich habe Holzleim verwendet)

So geht’s:

Bespannt bzw. beklebt die Rückwand des Bilderrahmens mit Stoff oder Transparentpapier und klebt darauf anschließend die Holzbuchstaben mit einer Aussage Eurer Wahl. Fertig.

Zeitaufwand: 2 Minuten

 

#2 Herzperlenspiel (liegt bei uns in der Küche)

Ihr braucht:

  • genügend Holzperlen (ich habe 32 Stück a 3 mm-Durchmesser genommen)
  • feinen Basteldraht oder Silberdraht
  • Dekokordel
  • Geschenkanhänger zum Beschriften

So geht’s:

Fädelt die Perlen auf den Draht, formt ein Herz aus der Perlenschnur und verknotet die Drahtenden gut. Versteckt den Knoten mithilfe der Kordel, an der ihr den Geschenkanhänger (mit kleiner persönlicher Botschaft) befestigt. Fertig.

Ihr könnt das Herz entweder an der Schlaufe aufhängen oder wie ich als Tischkarte für das nächste Dinner nutzen.

Zeitaufwand: 4 Minuten (+- je nachdem, wie schnell Ihr im Auffädeln seid)

 

#3 Sag es mit Beethoven (hängt jetzt bei uns im Badezimmer)

Ihr braucht:

  • Mini-Leinwand (10 x 10 cm)
  • Sprühlack (ich habe mich für Gold entschieden, weil wir im Badezimmer einige goldfarbene Rahmen hängen haben)
  • Buchstabenperlen zum Auffädeln (gibt es auch bei Amazon)
  • Dekokordel

So geht’s:

Leinwand mit der Farbe Eurer Wahl besprühen und gut trocknen lassen. Liebesbotschaft mithilfe der Buchstabenperlen auf die Dekokordel auffädeln, auf der Leinwand platzieren, die Kordel stramm ziehen und fest auf der Rückseite der Leinwand verknoten. Fertig.

„Ewig dein. Ewig mein. Ewig uns.“ Beethovens Worte, nicht von Mr. Big. 😉

Zeitaufwand: Ca. 10 Minuten (auch hier von der Länge des Textes und Eurer Auffädel-Geschwindigkeit abhängig…)

 

#4 Lasst Herzen sprechen (hängt bereits seit einiger Zeit bei uns im Schlafzimmer)

Ihr braucht:

  • tiefen Bilderrahmen (z.B. RIBBA von Ikea)
  • Stoff oder Transparentpapier für die Rückwand (oder Ihr greift selbst zum Pinsel)
  • 2 DIN-A 4 Bögen mit einer Liebesbotschaft in Dauerschleife
  • Schablone in Herzform (z.B. Keksausstecher)
  • Bleistift, Schere und Kleber
  • Nadel und Faden

So geht’s:

  1. Fertigt Euch zunächst mithilfe von Word, Drucker & Co eine Message aus Papier. Ihr braucht mind. 2 Bögen Papier dafür. (Vielleicht finde ich ja noch heraus, warum mein, für Euch geplantes Freebie mit der Botschaft „I love you forever“ nicht hochläd…dann könnt Ihr Euch zumindest diesen etwas aufwendigen Punkt sparen.)
  2. Bespannt, beklebt oder bemalt die Rückwand des Bilderrahmens nach Eurem Geschmack. Ich habe mich farblich an den vielen blauen Elementen im Schlafzimmer orientiert.
  3. Nehmt nun Eure Herzschablone (aka Keksausstecher o.ä.) zu Hilfe, um 12 Herzen auf das vorbereitete Papier zu zeichnen und schneidet diese anschließend aus.
  4. Klebt zuerst vier Herzen in das Passepartout, zwei oben, zwei unten.
  5. Näht jetzt auf jedes festgeklebte Herz zwei weitere Herzen auf. Fertig.

Zeitaufwand: 30-45 Minuten

 

 

Zelebriert Ihr den Valentinstag oder ignoriert Ihr ihn?

Ich hoffe, die kleinen und einfachen DIYs gefallen Euch und vor allem Euren Liebsten.

Auf jeden Fall wünsche ich Euch viel Freude beim Nachbasteln und beim Verschenken der Liebesbotschaften.

In diesem Sinne:

Viele liebe Grüße aus dem Norden,

Eure Regina

 

 

Diesen und weitere Beiträge/DIYs/Rezepte zum Thema Valentinstag findet Ihr bei kreativas.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s